Unsere Nachrichten Themenwelten setzen sich automatisiert aus den Google Trends zusammen. Es sind die aktuellsten Nachrichten zu Themen, welche momentan auf der Welt und in Deutschland brennen

Polizei

POL-LG: ++ Medikamente verschwunden - die Polizei warnt vor Einnahme! ++ "weggewiesen" ++ Wem gehört dieses Fahrrad? ++ Pkw beschädigt - Täterhinweise erbeten ++

Themen:
HerzHollandLüneburgAPOTHEKEAudiHagenVW Polo

Lüneburg - Wem gehört dieses Fahrrad?

Lüneburg - Wem gehört dieses Fahrrad?

Presse - 25.02.2020 ++ Lüneburg Lüneburg - wer schlägt muss gehen - sieben bzw. acht Tage weggewiesen Am 24.02.20, gegen 21.40 Uhr, kam es in einem Wohnhaus im Stadtteil Neu-Hagen zwischen einem 43-Jährigen und seiner 42 Jahre alten Ehefrau zu einem zunächst verbalen Streit

Lüneburg (ots) - Presse - 25.02.2020 ++

Lüneburg

Lüneburg - wer schlägt muss gehen - sieben bzw. acht Tage weggewiesen

Am 24.02.20, gegen 21.40 Uhr, kam es in einem Wohnhaus im Stadtteil Neu-Hagen zwischen einem 43-Jährigen und seiner 42 Jahre alten Ehefrau zu einem zunächst verbalen Streit. Im Laufe des Streits wurde die 42-Jährige gegen einen Schrank geschubst und eine Tür gedrückt. In Folge wurde der 43-Jährige für sieben Tage weggewiesen. Am Morgen des 25.02.20 suchte die Polizei eine weitere Wohnung im Ortsteil Neu-Hagen auf und verwies einen 20 Jahre alten Mann der Wohnung, die er gemeinsam mit seiner 19-jährigen Freundin bewohnt. Es besteht der dringende Verdacht, dass die 19-Jährige von ihrem Freund geschlagen und getreten wurde. Die Polizei leitete in beiden Fällen ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Lüneburg - Sachbeschädigungen in der Stadt

Sachschaden von geschätzten 100 Euro verursachten unbekannte Täter, die zwischen dem 22. und 24.02.20 das Bedienfeld der Klingel eines Wohnhauses im Reiherstieg abrissen.

Einen Ford, der vom 21. bis 24.02.20 auf einem Parkplatz in der Straße Am Bargenturm abgestellt war, wurde von unbekannten Tätern derart beschädigt, dass Sachschäden von mehreren tausend Euro entstanden. Die Täter zerkratzten den Lack des Pkw und zerstachen alle vier Reifen. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Wem gehört dieses Fahrrad?

Zu einem Fahrrad, welches von der Polizei vor zwei Wochen in Neu Hagen sichergestellt wurde, fehlt bislang noch der rechtmäßige Eigentümer. Ermittler hatten das blassgelbe Holland-Damenrad Popal 1976 sichergestellt, da der dringende Verdacht besteht, dass es entwendet wurde. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. ++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Hohnstorf/ Elbe / Jürgenstorf/ Barendorf - Pkw beschädigt - Täterhinweise erbeten

Zwischen dem 21.02.20, 16.00 Uhr, und dem 22.02.20, 10.00 Uhr, brachen unbekannte Täter den Tankdeckel eines VW auf, der im Robert-Garbe-Weg in Hohnstorf abgestellt war. Die Täter füllten Wasser in den Tank des Pkw. Zwischen dem 21 und 24.02.20 spritzen Unbekannte Bauschaum in den Endtopf eines Ford, der in der Straße Im Buschbaum in Jürgenstorf stand. Ein Audi, der in der Zeit vom 24.02.20, 18.00 Uhr, bis zum 25.02.20, 08.00 Uhr, in der Straße Beim Imkerhause abgestellt war, wurde von unbekannten der Lack an mehreren Stellen massiv zerkratzt. Bei den Taten entstanden Sachschäden von geschätzten 6.0200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg - Drogen sichergestellt

Am frühen Nachmittag des 24.02.20 kontrollierten Polizeibeamte einen 41 Jahre alten Lüneburger in der Innenstadt. Der 41-Jähige hatte eine Tüte mit 13 Konsumeinheiten von Drogen, vermutlich Amphetaminen, dabei. Die Drogen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den Lüneburger eingeleitet.

Lüneburg - volltrunken verunfallt

Am 24.02.20, gegen 23.05 Uhr, befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Audi den Kreisverkehr der Straße Im Dorfe. In Höhe der Einmündung Schmiedestraße verlor der Audi-Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw und kollidierte mit einem Baum. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt, jedoch stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,01 Promille. Der Führerschein des 42-Jährigen wurde beschlagnahmt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass an dem Audi Schäden vorhanden waren, die daraufhin deuten, dass der Pkw zuvor in einen weiteren Unfall verwickelt war. Im Oedemer Weg wurden dann zwei Pkw, ein VW und ein Dacia, entdeckt, die die entsprechenden Unfallschäden aufwiesen, die von dem Audi verursacht haben könnte. Bei den Unfällen entstanden Sachschäden von insgesamt ca. 50.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu den Unfällen geben können, werden gebeten sich mit den Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Fußgängerin leicht verletzt

Am 24.02.20, gegen 17.15 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger mit seinem VW die Konrad-Zuse-Allee und wollte nach links in die Johannes-Gutenberg-Straße einbiegen. Hierbei übersah er eine 50-jährige Fußgängerin, die vom Gehweg der Konrad-Zuse-Allee kommend die Fahrbahn der Johannes-Gutenberg-Straße überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß bei dem die Fußgängerin leicht verletzt wurde.

Lüchow-Dannenberg

Wustrow, OT. Klennow - Holzspalter gestohlen

Von einem Grundstück Rundling in Klennow stahlen Unbekannte bereits im Zeitraum vom 04.01. bis 24.02.20 einen Holzspalter. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Bad Bevensen - abermals Kaffeeautomat aufgebrochen

Nicht zum ersten Mal brachen Unbekannte im Zeitraum vom 23. auf den 24.02.20 im Lesesaal des Herz-Gefäß-Zentrums in der Römstedter Straße einen Kaffeeautomaten auf. Dabei wurde auch der Wechselgeldbehälter aufgebrochen und Bargeld erbeutet. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-97655-0, entgegen.

Bienenbüttel - "Ladendieb"

Wegen Ladendiebstahls muss sich ein 33 Jahre alter Mann aus Bienenbüttel nach zwei Taten in den Mittagsstunden des 24.02.20 in Geschäften in der Poststraße sowie der Ladestraße verantworten. Der Mann hatte gegen 11:20 Uhr versucht eine mit Lebensmitteln und Getränken gefüllte Reisetasche aus einem Einkaufsmarkt zu schmuggeln, wurde dabei jedoch ertappt, so dass er seine Beute zurückließ. Wenig später versuchte sich der Mann in einem weiteren Markt im Ort, wurde auch dort ertappt und wenig später von der Polizei angetroffen.

Uelzen - angetrunken unterwegs - Fahrverbot

Einen 39 Jahre alten alkoholisierten Fahrer eines Pkw VW Polo stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 25.02.20 gegen 00:45 Uhr in der Oldenstädter Straße. Den Mann erwartet mit festgestellten 0,64 Promille ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld.

Suderburg - Medikamente verschwunden - die Polizei warnt vor Einnahme!

Bereits zwischen dem 21. und 22.02.20 wurde eine Tüte mit einem starken Antibiotikum, welches auch bei der Behandlung von Krebs eingesetzt wird, bei der Auslieferung in der Mühlenstraße versehentlich an die falsche Wohnungstür gehängt. Unbekannte nahmen die Tüte mit dem Medikament an sich. Die Polizei warnt ausdrücklich vor der Einnahme der Tabletten!. Es wird darum gebeten die Packung mit dem Medikament bei der Polizei oder der Apotheke abzugeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell