Themen: Revolverheld Tor Silbermond Schwerin Sandra Sand Rose ran Pink USA Wincent Weiss Zeit SAM ORF Nicole Muriel Baumeister Franziska Giffey EU ESA Elena Uhlig Eder Düsseldorf Depression Daniel Hamburg Hannover Jens Spahn München Motsi Mabuse Mond Max Giesinger Magdeburg Katarina Witt Katar Kai Pflaume Bonn

GOLDENE BILD der FRAU - starke Frauen, große Emotionen und der erste Mann als Preisträger / Tanja Hock erhält den Leserpreis von Bundesministerin Dr. Franziska Giffey

Preisträgerinnen und Preisträger der GOLDENEN BILD der FRAU 2018 (v.l.n.r.): Diana Doko, Lydia Staltner, Sandra Mertzokat, Herbert Pinnecke, Tanja Hock, Nadja Benndorf und Nicole John © BILD der FRAU / Stephan Wallocha / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/64318 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/GOLDENE BILD der FRAU/@BILD der FRAU /Stephan Wallocha"

Mit Tränen in den Augen nahm Tanja Hock aus Aschaffenburg den mit 30.000 EUR dotierten Leserpreis der GOLDENEN BILD der FRAU entgegen - überreicht von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey

Mit Tränen in den Augen nahm Tanja Hock aus Aschaffenburg den mit 30.000 EUR dotierten Leserpreis der GOLDENEN BILD der FRAU entgegen - überreicht von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. Mit dieser finanziellen Unterstützung kann die gelernte Hebamme jetzt noch mehr schwangere Frauen und Babys auf der Insel Madagaskar retten und ihr Krankenhaus dort zu Ende bauen.

Die GOLDENE BILD der FRAU wurde am gestrigen Abend im Hamburger Stage Operettenhaus verliehen und auch in diesem Jahr unterstützten zahlreiche Prominente die Preisträgerinnen und ihre Projekte. Auf der Bühne wurden sie von Johannes Oerding (er sang seinen Titel "Engel" für zwei der Preisträgerinnen), Teresa Enke, Motsi Mabuse und Katarina Witt geehrt. Francis Fulton-Smith, Muriel Baumeister, Suzanne von Borsody, Kai Schumann und Elena Uhlig begleiteten die Preisträgerinnen vor der Verleihung über den Roten Teppich, sie hatten sich bereits Monate vor der Gala für die Projekte engagiert. Musikalisch sorgte Rock-Legende Bonnie Tyler für Stimmung und fand auch beeindruckende Worte für Preisträgerin Lydia Staltner, der sie ihren Welthit "Holding out for a Hero" widmete.

Moderator Kai Pflaume führte vor über 500 geladenen Gästen - darunter viele Prominente aus Show, Wirtschaft und Politik - durch einen Gala-Abend voller Emotionen: Auf die Preisträgerinnen warteten neben Standing Ovations auch Überraschungen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kündigte an, mit Preisträgerin Diana Doko und deren Projekt "Freunde fürs Leben" zusammenarbeiten zu wollen. Zuvor waren die Zuschauer von Laudatorin Teresa Enke zutiefst berührt: Drei Tage vor dem neunten Todestag ihres früheren Mannes, des ehemaligen Nationaltorhüters Robert Enke, appellierte sie an alle, das Thema Depressionen aus der Tabu-Zone zu holen.

Preisträgerin Sandra Mertzokat wurde von ihren Gefühlen überwältigt, als Sohn Nicolas sie auf der Bühne überraschte. Der 22-Jährige studiert in den USA, war heimlich eingeflogen, um seiner Mutter, die sich für querschnittsgelähmte Kinder einsetzt, zu danken.

"BILD der FRAU schafft es Geschichten zu erzählen, die bewegen. Nicht nur einmal in der Woche gegenüber ihren über fünf Millionen Leserinnen und Lesern, sondern auch einmal im Jahr auf der GOLDENEN BILD der FRAU. Eine festliche, sehr berührende Gala, die wir als FUNKE MEDIENGRUPPE gerne unterstützen", so Julia Becker, Gesellschafterin und Aufsichtsratsvorsitzende der FUNKE MEDIENGRUPPE. "Weil sie mutige Frauen ins Scheinwerferlicht stellt. Weil sie dafür sorgt, dass deren Initiativen eine noch größere Aufmerksamkeit erhalten. Weil wir als Medienunternehmen vor allem auch einen gesellschaftlichen Auftrag haben, den wir ernst nehmen und zu dem diese Verleihung einen bedeutenden Beitrag leistet."

Riesengroß war die Überraschung, als der Sonderpreis des Abends nicht an eine Frau ging: Als erster Mann in der Geschichte der GOLDENEN BILD der FRAU erhielt Herbert Pinnecke (72) aus Hannover die Auszeichnung. Nichts ahnend saß der Wassersport-Begeisterte im Publikum, als Kai Pflaume ihn auf die Bühne holte. Herbert Pinnecke hat das Drachenboot-Team "Pink Dragonistas" gegründet - er bringt Spaß und Gemeinschaft in den Alltag brustkrebskranker Frauen, hilft ihnen beim Gesundwerden. Denn Studien belegen, dass die fließenden Paddel-Bewegungen die Nebenwirkungen von Chemo und Bestrahlung lindern. Inzwischen gehören mehr als 20 Frauen zum Team, drei Mal die Woche wird auf dem Maschsee trainiert. Herbert Pinnecke war gerührt, als ihm elf "seiner Mädels" die GOLDENE BILD der FRAU-Trophäe überreichten. Sie waren dafür samt Drachenboot nach Hamburg gereist.

Das sind die Preisträgerinnen und Preisträger im Überblick:

Nadja Benndorf (33) und Nicole John (27) aus Magdeburg bringen mit ihrem Verein "Kinderklinikkonzerte" bundesweit Stars wie Max Giesinger oder Wincent Weiss, Bands wie Revolverheld oder Silbermond in Krankenhäuser. Die Freundinnen schenken kleinen Patienten, die oft seit Monaten im Krankenbett liegen, Trost und Lebensfreude, helfen ihnen, wieder gesund zu werden. Teppich-Pate/Bühnenpate: Francis Fulton-Smith, Johannes Oerding

Diana Doko (46) aus Berlin klärt mit ihrem Verein "Freunde fürs Leben" über Depression und Suizidgefahr auf. Vor 20 Jahren nahm sich ihr Bruder das Leben. Diana Doko informiert, organisiert Workshops, hilft Angehörigen und Freunden von Betroffenen und holt das Thema aus der gesellschaftlichen Tabu-Zone. Teppich-Patin/Laudatorin: Muriel Baumeister, Teresa Enke

Tanja Hock (40) aus Aschaffenburg sorgt mit ihrem Verein "Mobile Hilfe Madagaskar e.V." für medizinische Versorgung auf der Insel im Indischen Ozean. Die gelernte Hebamme kümmert sich besonders um Schwangere und Neugeborene, erreicht mit einem umgebauten Bus auch abgelegene Gebiete. Teppich-Patin/Laudatorin: Suzanne von Borsody, Motsi Mabuse

Sandra Mertzokat (45) aus Düsseldorf gründete nach dem schweren Unfall ihrer damals 8-jährigen und inzwischen verstorbenen Tochter die "ELFMETERstiftung". Sie kümmert sich um Familien mit querschnittsgelähmten Kindern, beschafft Hilfsmittel und fördert Forschungsprojekte - weil sie aus eigener Erfahrung weiß, woran es fehlt. Teppich-Patin/Laudatorin: Elena Uhlig, Katarina Witt

Lydia Staltner (58) aus München unterstützt Rentner in Not: Mit ihrem Verein "Lichtblick Seniorenhilfe" ist sie für Menschen da, deren Rente nach einem Leben voller Arbeit nicht mal für das Nötigste wie Medikamente, Kleider oder Möbel reicht. Ihr Verein hilft unbürokratisch, bietet Senioren außerdem durch Freizeitangebote einen Weg aus der Einsamkeit. Teppich-Pate/Bühnenpatin: Kai Schumann, Bonnie Tyler

Herbert Pinnecke (72) aus Hannover erhielt den diesjährigen "Sonderpreis" als erster männlicher Preisträger überhaupt: Als er von einer kanadischen Studie liest, die die positive Wirkung des Drachenbootpaddelns auf Brustkrebs-Patientinnen bestätigt, geht er 2017 auf eine Selbsthilfegruppe betroffener Frauen zu und lädt sie zu einem Probepaddeln ein. Mit großem Erfolg: Anfang September war sein Team, die "Pink Dragonistas", bei der Deutschen Drachenboot-Meisterschaft in Schwerin dabei und siegte in der neuen Brustkrebskategorie (BCS).

Honorarfreies Bildmaterial für die Berichterstattung über die GOLDENE BILD der FRAU steht Ihnen unter goldenebildderfrau.de/presse-2/ zur Verfügung. Bitte berücksichtigen Sie die Copyrights.

Alle Informationen jederzeit im Netz unter:

www.goldenebildderfrau.de

www.facebook.com/goldenebildderfrau

twitter.com/bildderfrau_de

www.instagram.com/bildderfrau/

Pressekontakt FUNKE MEDIENGRUPPE Daniela Schaefer Tel.: +49 (0) 201 804 68 86 E-Mail: presse@funkemedien.de

Original-Content von: GOLDENE BILD der FRAU, übermittelt durch news aktuell